Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Professuren Zengerle, Roland Projekte

Projekte

Mikrobielle Brennstoffzellen: Innovative Ansätze und Technologien für die regenerative Elektrizitätsgewinnung aus Abwasser (RePower)

Projektbild

Projektbeschreibung

Zielsetzung des Projektes ist die Entwicklung einer leistungsfähigen mikrobiellen Brennstoffzelle zur regenerativen Elektrizitätsgewinnung aus kommunalem Abwasser. In solchen Brennstoffzellen katalysieren exoelektrogene Mikroorganismen die Oxidation organischer Komponenten des Abwassers und übertragen die dabei gewonnen Elektronen auf eine Anode. Im Zusammenspiel mit einer Kathode kann so auf direktem Wege elektrische Energie gewonnen werden. Der verlustbehaftete Umweg über thermische Prozesse wird dabei umgangen. Die mikrobielle Brennstoffzelle ist dabei als additive Technologie zur Erhöhung des energetischen Verwertungsgrades des Abwassers zu sehen und soll zunächst ergänzend zur Methanentwicklung im Faulturm angewandt werden. Limitierend für den Betrieb mikrobieller Brennstoffzellen mit Abwasser sind momentan vor allem die Kinetiken der mikrobiellen Umsetzung. Dies schließt sowohl die initiale Verstoffwechslung hochmolekularer Kohlenstoffquellen in niedermolekulare Zwischenprodukte, als auch den Elektronentransfer exoelektrogener Organismen auf das Anodenmaterial ein. Folglich liegt der Fokus des Forschungsvorhabens auf der gezielten Entwicklung von Materialien und Verfahren zur Optimierung der Reaktionsabläufe.

Laufzeit

01.09.2010 bis 31.08.2013

Projektleitung

Dr. Sven Kerzenmacher (Prof. Dr. Roland Zengerle)

Ansprechpartner/in

Dr. Sven Kerzenmacher
Telefon:+49 761 203 73218

Kooperationspartner

Karlsruher Institut für Technologie – KIT

Finanzierung

Baden-Württemberg-Stiftung

Schlagworte

Micro Energy Harvesting, Brennstoffzellen, Energieautonome Systeme, fuel cells
Benutzerspezifische Werkzeuge